London Consulting&Trustee Limited
Network of international attorneys and tax counsel
   
Startseite
Kontakt
Über uns
Download Seite

Einführung Steuerrecht

Übersicht Rechtsformen
UK Limited
Zypern Limited
Transportlizenz Zypern
Malta
Dubai
Schweiz
USA
Offshore
Insolvenz
Isle of Man
Versicherung gründen
Bank gründen
 
 
 
 

Versicherungsgesellschaft auf Isle of Man gründen

Einleitung

Isle of Man bietet hervorragende Voraussetzungen zur Gründung einer eigenen Versicherungsgesellschaft: Niedrige Steuern, geringes Einlage/-Stammkapital, stabiles wirtschaftliches und politisches Umfeld. Wir gründen Ihre Isle of Man-Gesellschaft und beantragen die entsprechende Versicherungslizenz über unsere Fachanwälte vor Ort.

In den letzten Jahren hat sich die Insel zu einem der führenden Captiva-Zentren weltweit entwickelt. Hochinteressant für Versicherungen, von denen sich mittlerweile weit über 100 Gesellschaften dort niedergelassen haben.

Einlage- Stammkapital für die Versicherung

Das maximal auf der Isle of Man aufzubringende Stammkapital beläuft sich auf 500.000,- GBP. Hiervon sind nur sogenannte "Linked long-term" und "long-term (other than linked) Risiken umfasst. Das minimal aufzubringende Stammkapital beträgt 50.000,- GBP und betrifft die Absicherung von Risiken verbundener Unternehmen bzw. Unternehmen eines ähnlichen Geschäftszweiges. Bei der Absicherung von  allgemeinen/fremden Risiken ist ein Stammkapital von 150.000 GBP erforderlich.

Hierzu wird jeweils noch ein von den Behörden zu bestimmender Sicherheitszuschlag hinzugerechnet. Dieser errechnet sich aus dem bei der Registrierung abzugebenden Business Plan.

Das Stammkapital zuzüglich dieses Sicherheitszuschlags, ist in bar aufzubringen und auf einem Konto einer auf der Isle of Man registrierten Bank zu hinterlegen.

Darüber hinaus wird die Gesellschaft während ihrer aktiven Tätigkeit verpflichtet, zuzüglich zu dem Mindestkapital eine zusätzliche Liquiditätsreserve in Höhe von 15 % des Netto- Prämien Aufkommens zu hinterlegen.

Steuern

Gesellschaften, die ausländische Einkünfte erwirken, werden mit einer jährlichen Pauschalsteuer von 450ePfund belastet.

Treten "Tatbestände" der verbundenen Unternehmen auf (Beteiligungen), so müssen die steuerlichen Auswirkungen bei der Gesellschaft im Drittland analysiert werden, insbesondere bei beherrschenden Einflüssen und insbesondere im Zuge von Nicht-DBA-Sachverhalten, um u.a. eine Doppelbesteuerung im Sitzstaat des beherrschenden Gesellschafters zu vermeiden. Da Isle of Man nur mit England ein DBA unterhält, ist Isle of Man aus Sicht der anderen Länder ein Offshore-Staat. Zur Verhinderung der Doppelbesteuerung und/oder zur Verhinderung der Annahme einer Scheingesellschaft im Sinne, müssen die Aktivgeschäfte auf Isle of Man wasserdicht untermauert werden. Bei der Gründung einer Versicherungsgesellschaft auf Isle of Man ist daher zwingend darauf zu achten, dass ein ordentlicher Geschäftsbetrieb im Sinne installiert wird und kein "Briefkasten".

Isle of Man Gesellschaft

Im ersten Schritt muss eine Isle of Man-Gesellschaft gegründet werden, als Basis für die Beantragung einer Versicherungslizenz. Unter Berücksichtigung der internationalen Steuergesetzgebung (u.a. Nicht-DBA Sachverhalte) und den gesetzlichen Rahmenbedingungen Isle of Man, muss die Gesellschaft auf Isle of Man einen in kaufmännischer Weise eingerichteten Geschäftsbetrieb auf der Insel unterhalten, also mindestens ein voll ausgestattetes Büro vor Ort. Wir können diese Voraussetzungen entsprechend schaffen. Mithin müssen die steuerlichen Betriebsstättenmerkmale erfüllt sein, also ein auf Isle of Man steuerrechtlich Ansässiger im Sinne muss als Direktor der Gesellschaft auftreten. Entweder stellen Sie einen Direktor oder ein Anwalt unserer Kanzlei tritt treuhänderisch als Direktor der Gesellschaft auf.

Gebühren "Isle of Man Offshore-Gesellschaft"

Komplett-Paket Isle of Man:

  • Gründung, Registereintrag,Apostille

  • Domizilierung Isle of Man (für das erste Geschäftsjahr bezahlt)

  • Treuhänder-Komplett-Service (für das erste Geschäftsjahr bezahlt)

  • Director, Shareholder Treuhand (für das erste Geschäftsjahr bezahlt)

  • Pauschalsteuer für das erste Geschäftsjahr

  • Gebühren Filing Fee (für das erste Geschäftsjahr bezahlt)

  • Business Bankkonto

Gesamt: 10.455,00 Euro. Jahresgebühren ab dem zweiten Geschäftsjahr: 3.600,00 Euro

Voll eingerichtetes Büro: Es entstehen Kosten zwischen 600,00 bis 1.400,00 Euro pro Monat, je nach Größe und Ausstattung. Wir können aber auch bei der Suche nach einem Bürokomplex behilflich sein, wenn Sie größere Räumlichkeiten benötigen.

Gebühren Versicherungslizenz

Unabhängig von der Lizenz berechnen wir für die Versicherungslizenz 42.000,00 Euro, einschließlich der staatlichen Gebühren. Die jährliche staatliche Gebühr beträgt ca. 5.000,00 Euro. Es ist eine Anzahlung bei Auftrag von 25.000 Euro erforderlich (Allein die staatlichen Gebühren betragen ca. 8.000 ePfund und müssen vor Antragsbearbeitung bezahlt werden).

 

http://www.firma-ausland.de

http://www.international-vc.org

http://www.international-ukbusiness.com

http://www.schuldenade.com

http://www.international-vc.de

http://www.first-international.org

http://www.gfunden.de

http://www.steuermanager.org

http://www.schuldnerberatung-deutschland.de

http://www.first-schweiz.org

http://www.dubai-start.de