Firmengründung

Internationale Steuergestaltung
Netzwerk internationaler Steuerberater und Rechtsanwälte

 

 
Startseite
English language starting side
Kontakt
Über uns
Beratungshonorare LCT
Linkpartner
Geld verdienen
Aktuelle Themen

Download Seite

Steuerrecht:

Einführung Steuerrecht

Doppelbesteuerungsabkommen
Betriebsstättenbegriff nach DBA
EU-Mutter-Tochter RL
Fusionsrichtlinie EU
EU-Niederlassungsfreiheit
EuGH-Entscheidungen
Organschaftsmodell
Außensteuerrecht
Intern. Umsatzsteuerrecht
Übersicht Rechtsformen
Holdingmodelle
Top Steuermodelle
Steuergestaltung
Steuerspar-Effekte,Zahlen
Residenz -Domizil- Verfahren in England oder Zypern
Auswirkungen der EuGH-Rechtsprechung
Natürliche Person
Erbschaftssteuer

EU-Gesellschaften
England:
UK Limited allgemein
Ltd Betriebsstätte UK
Ltd Betriebsstätte nicht UK
Ltd nach Insolvenz

ZYPERN:
Zypern Limited
Zypern Holding
Transportlizenz Zypern

IRLAND:
Irland

GIBRALTAR:
Gibraltar
Schiffs-Registrierung Gibraltar

MALTA:
Malta, Holdingmodell
Malta, Glückspiellizenz

SPANIEN:
Spanien, S.L.
Kanarische Sonderzone
Spanien Holding
Spanien Immobilien

PORTUGAL:
Portugal/Madeira

HOLLAND:
Holland- Niederlande

Auswandern

Gemeinschaftsmarke

Verlagerung von Produktionsstätten
Slowakei
Tschechien

Deutsche GmbH
Deutsche GmbH
Vorrats GmbH

DBA-Sachverhalte:
Dubai
Schweiz
USA

NICHT-DBA-Sachverhalte:
Offshore
Liechtenstein
Isle of Man
BVI
Belize
Panama
China

Insolvenz Lösungen

Trust
Versicherung gründen
Bank gründen
Finanzdienstleister
Wettlizenz- Glückspiel
Schweizer Konto
Konto ohne Schufa
Fördermittel/VC
Vorbörsliche Emission
Kredit ohne Schufa
Scheidung: Ratgeber
Bonitätsprüfung Unternehmen
Buchhaltung für internationale Sachverhalte
Die richtIGE Rechtsform für ebay seller&co

Werbung und Marketing
Lösungen Adult-Webmaster

Verändern Sie die Welt - mit einer Patenschaft

JOBS Bei uns
Angebote unserer Partner
Banner für London Consulting

AGBs der London Consulting
Impressum
Linkpop
Sitemap
Sitemap limited
Sitemap Limited 2
Zypern

Linkpartner
Linkphp
  firmengründung im ausland,limited gründen,englische limited gründen,zyprische limited,dubai firmengründung,firmengründung schweiz,offshore gesellschaft gründen,insolvenz,konkurs

Auslagerung von Produktionsstätten in Niedriglohn-Länder und/oder im Rahmen der EU-Osterweiterung

Verwandte Links:

EU-Ostländer-Direktlinks:

Einleitung

Für viele deutsche Unternehmer sind die hohen Lohnstückkosten, geringe Produktivität, ergänzend die steuerliche Belastung und das komplizierte deutsche Steuerrecht ein Anlass, über die Verlagerung der Produktion ins Ausland nachzudenken. Wir beraten Unternehmer in der Umsetzung dieser Zielsetzungen für folgende Länder:

Steuerliche Aspekte

In den meisten Ländern ist die Ertragssteuer von Kapitalgesellschaften deutlich niedriger als in Deutschland. Mithin greift bei der Installation einer Produktionsstätte im Ausland nicht die Hinzurechnungsbesteuerung nach deutschem AStG, also Aktiveinkünfte im Rahmen des Aktivkataloges §8 AStG. Weitere steuerliche Vorteile liegen in der EU-Mutter-Tochter-Richtlinie und/oder/ergänzend in der Steuerfreiheit von Auslandsbeteiligungen, beim Gewinnzufluss an den deutschen Gesellschafter.

Welchen rechtlichen Unterschied gibt es zwischen einer Zweigstelle und einer Tochtergesellschaft hinsichtlich der Gründung einer ausländischen Geschäftsvertretung?

Eine Zweigstelle ist keine von dem ausländischen Unternehmen getrennte juristische Person, wohingegen eine Tochtergesellschaft ein eigenständiges Unternehmen ist. Einfach gesagt ist eine Zweigstelle lediglich eine Erweiterung der Muttergesellschaft; sie verfügt nicht über ihr eigenes Aktienkapital oder ihren eigenen Verwaltungsrat.

Eine Tochtergesellschaft hingegen ist im Besitz der Muttergesellschaft und wird von dieser kontrolliert. Zudem hat sie ihr eigenes Aktienkapital, ihre eigene Gründungsurkunde und ihre eigene Satzung. Eine Tochtergesellschaft muss Gesellschafterversammlungen abhalten und andere Gesellschaftsformalitäten beachten.

Welche Erwägungen sind bei der Wahl zwischen der Gründung einer Zweigstelle oder einer Tochtergesellschaft in Betracht zu ziehen?

Die Mehrzahl der Unternehmen, die im Ausland tätig werden, tun dies als Tochtergesellschaft der Muttergesellschaft.
Die Gründung einer Tochtergesellschaft hat die folgenden Vorteile:

  • Da die Tochtergesellschaft und die Muttergesellschaft getrennte Rechtssubjekte sind, ist die Muttergesellschaft für keinerlei Verbindlichkeiten der Tochtergesellschaft verantwortlich. Dagegen haftet ein ausländischer Investor für die Tätigkeiten seiner Zweigstelle
  • Von Marketing-Gesichtspunkten aus wird die Tochtergesellschaft eher als europäische Gesellschaft als als ausländische Gesellschaft betrachtet;
  • Eine Tochtergesellschaft kann mehrere Steuervorteile nutzen:
    • Die Möglichkeit, Nettogewinne mit einer geringfügigen oder gar keinen Quellensteuer auf Dividenden abzuführen oder auszuschütten;
    • Es ist eine Kapitalverkehrsteuer abzuführen; eine Befreiung von diesen Steuern bei Gründung ist jedoch unter bestimmten Voraussetzungen möglich;
    • Tochtergesellschaften können die Vorteile im Rahmen der abgeschlossenen Doppelbesteuerungsabkommen nutzen.;
    • In den meisten Fällen Einstufung als "Muttergesellschaft" gemäß der EU-Mutter-Tochter-Richtlinie und besondere Vorteile bei der steuerrechtlichen Behandlung von Tochtergesellschaften, die als Koordinations-, Distributions- oder Service-Zentrum eingestuft werden.
  • Die jährlichen Publizitätserfordernisse sind für Tochtergesellschaften nicht so streng wie für Zweigstellen. Beim jährlichen Einreichen von Unterlagen durch die Zweigstelle werden finanzielle Auskünfte über das ausländische Unternehmen gegeben, die es möglicherweise geheim zu halten bevorzugt. Dies kann für personenbezogene US-Kapitalgesellschaften von besonderem Belang sein.

Die Gründung einer Zweigstelle hat die folgenden Vorteile:

  • Das Gesellschaftsrecht in den meisten EU-Ländern schreibt mit wenigen Ausnahmen  keine Erfordernisse, wie ein Verwaltungsrat, die Verteilung von Gewinnen oder Gesellschafterversammlungen vor;
  • Es gibt bestimmte Steuervorteile im Zusammenhang mit der Gründung einer Zweigstelle einschließlich:
    • Keine Kapitalverkehrsteuer
    • Keine Dividenden-Quellensteuer auf Gewinne der Zweigstelle
  • I.d.R. Anwendung der Beteiligungsbefreiungsvorschriften und besondere Vorteile bei der steuerrechtlichen Behandlung von Tochtergesellschaften, die als Koordinations-, Distributions- oder Service-Zentrum eingestuft werden.
     

 

 

 

 

 

 

 

http://www.etc-lowtax.net/    

Polen Urlaubsportal http://www.geopolitical.biz http://www.auktionsideen.de zypern1 zypern2  partner  VC

   Ranking-Hits

http://www.firma-ausland.de / http://www.international-vc.org
http://www.international-ukbusiness.com http://www.schuldenade.com
http://www.international-vc.de http://www.first-international.org
http://www.gfunden.de http://www.steuermanager.org  
http://www.123schuldenfrei.de http://www.international-ukbusiness.com/english/index.html http://www.dubai-start.de http://www.london-consulting.net  http://www.ins-cash.com http://www.charisma-friends.de /konto/index.html - Schuldnerberatung

Deutsche Immobilie verkaufen oder Vererben: Vermeidung der deutschen Besteuerung - Immobilien Mallorca-